10. Dezember 2015

Neuer Trend in Deutschland: Live Escape Games

Kennst Du schon den neuesten Trend, wenn es um Freizeit und Abenteuer geht?

Jetzt hat die kalte Jahreszeit begonnen und wir sind alle auf der Suche nach tollen Erlebnissen, die wir im Warmen und Trockenen genießen können. Was liegt da näher, als endlich mal diese neuen Trend auszuprobieren – wie heißt das noch gleich? Live Escape Game? Was soll das denn sein???

Überall schießen sie wie Pilze aus dem Boden: Inzwischen gibt es in Deutschland schon über 100 Anbieter von Exit Games (ein anderes Wort für den gleichen Spaß)! Aber kaum jemand hat schon davon gehört, geschweige denn eines der Spiele gespielt.

Wo kommt der Trend der Escape Games eigentlich her?

Ursprünglich fing es mal ganz einfach mit einem spannenden Online-Spiel aus Japan an. Toshimitsu Takagi hatte im Jahr 2004 die Idee, das Spiel Crimson Room zu erschaffen. Hier ist man in einem virtuellen Raum eingesperrt und muss diesen mittels logischem Denken und Geschicklichkeit wieder verlassen.

3 Jahre später hatten die Japaner den Einfall, aus dieser Grundidee ein reales Gruppenspiel zu konzipieren. So schufen sie die ersten Live Exit Games bzw. Room Escape Games.

Eine kleine Gruppe Spieler lässt sich – natürlich freiwillig – in einen themenbezogenen Raum einsperren. Diesen müssen die Abenteurer binnen einer Stunde durch Rätsel lösen, Hinweise finden, Schlösser öffnen und Codes knacken wieder verlassen, um das Spiel zu gewinnen.

Ansonsten müssen Sie im Raum bei Wasser und Brot… ach nein, so schlimm ist es ja nun doch nicht. Ansonsten ist einfach nur die Zeit verstrichen und das Spiel ist verloren, aber natürlich darf jeder wieder heim, schließlich will der Spielleiter ja den Raum wieder herrichten und die nächsten Kunden begrüßen.

Im weiteren Verlauf der Exit Games wurde von manchen Anbietern das Ziel des Spiels derart abgeändert, dass nicht der Raum verlassen, sondern eine bestimmte Aufgabe erfüllt werden muss. So müssen manche Spieler eine Bombe entschärfen, um die Welt zu retten oder sie müssen beispielsweise das letzte Geheimnis der Illuminati finden.

Während des Spiels hat noch jemand Spaß

Der Spielleiter kann bei den meisten Räumen über eine Kamera das Geschehen mitverfolgen. Brauchen die Spieler Hilfe, dann können sie sich vor der Kamera oder über Walkie Talkie bemerkbar machen und um Hinweise bitten.

 

Der Challenge Room Regensburg ist das erste Escape Game, das den Spielleiter in Person eines echten Schauspielers direkt mit in den Raum schickt. Das hat den großen Vorteil, dass die Spieler noch mehr in die Story hineinversetzt werden und dass der „echte“ Illuminat die Story wesentlich mit gestaltet. Ob Freund oder Feind… man weiß es nicht!

Der Trend in Ungarn

In Ungarn gibt es die Live Exit Games seit 2011. Inzwischen gibt es deutlich über 30 Anbieter alleine in Budapest! Viele ungarische Firmen haben das Konzept entweder selber oder über Franchise in andere Länder gebracht. So können wir auch im Urlaub in vielen unserer Nachbarländer diesen tollen Freizeit-Spaß genießen und neue Spielkonzepte und -räume kennenlernen.

Und der Trend in Deutschland?

Nach Deutschland kam dieses neue Freizeitvergnügen erst 2013 und landete direkt in München. Inzwischen gibt es in vielen deutschen Städten Live Exit Games. Über 100 Anbieter mit insgesamt mehr als 300 Spielräumen sorgen für Abwechslung und bei diesen Zahlen kann man wohl zu Recht von einem neuen Trend sprechen!

Also sei dabei und probiere es gleich aus! Sicherlich gibt es auch in Deiner Nähe ein Escape Game. Und natürlich freuen wir uns sehr, wenn Du uns mal in Regensburg besuchst und das erste Living Escape Game seiner Art ausprobierst!

steffi.schaedel.2017